Baihao Oolong (Oriental Beauty Oolong, Dongfang Meiren)

Baihao Oolong, vermarktet unter dem Namen Eastern oder Oriental Beauty, ist eine besondere Spezialität. Angeblich soll Queen Elizabeth II dem Tee den Namen “Oriental Beauty” gegeben haben – um den Namen Ranken sich aber verschiedene Legenden. In diesem Artikel verwende ich den neutraleren Namen “Baihao Oolong”, was soviel heisst wie “Oolong mit weissen Spitzen”. Hier erfährst du mehr über seine Herstellung, Zubereitung und Hintergründe.

Wo nicht anders angegeben, stammen die Informationen aus dem 中国茶经. Mehr über Oolong im Allgemeinden findest du bald in unserem allgemeinen Artikel.

Zu unserem Oolong Tee im Shop geht es in diesem Link.

Baihao Oolong Foto

Baihao Oolong: Hintergründe

Hergestellt in Xinzhu (Hsinchu) in Taiwan, wird der Oolong zu astronomischen Preisen gehandelt. Mittlerweile gibt es aber auch Baihao Oolong aus anderen Regionen, etwa in China oder Vietnam, die bedeutend günstiger sind. Er wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zum ersten Mal hergestellt und wurde schon früh in den Westen exportiert.

Sein besonderes Aroma hat er von den Bissen einer kleinen Zikade, welche die Pflanzen im Sommer befällt. Dadurch hebt sich der Terpen-Gehalt in den Blättern, was dazu führt, dass der Tee einen besonders intensiven und reichen Geschmack hat. Typisch für Baihao Oolong bzw. Oriental Beauty sind die verschiedenen Farben der Blätter: Während die Knospen weiss sind, sind die Blätter eine Mischung aus grün, gelb, rot und braun. Bahao Oolong zählt zu den stark oxidierten und nicht gerollten Oolongs.

Baihao Oolong: Herstellung

Man pflückt die jungen Teetriebe nach dem Standard „1 Knospe, 2 Blätter“. Dann lässt man sie in der prallen Sonne Welken, bis genügend Flüssigkeit verdampft ist. Nun legt man sie im Innenbereich aus, um sie abkühlen zu lassen und weiter zu welken. Dann folgt das Schütteln, bei dem man die Blätter in langsam rollenden Zylindern aus Bambus legt.

Wenn die Blätter zur Hälfte bis zu zwei Dritteln oxidiert sind, also sich rot verfärben, stoppt man die Oxidation durch Rösten. Nun wickelt man die Blätter portionsweise in feuchte Tücher und lässt sie 10-20 Minuten liegen. Dieser Schritt soll die Blätter und Stiele vor dem Rollen noch weicher machen.

Nun folgt das Rollen und daraufhin der erste Trocknungsgang, der eher kurz und bei hohen Temperaturen durchgeführt wird. Vor dem zweiten Trocknungsgang lässt man die Blätter eine Weile ruhen. Dieser letzte Schritt dauert etwa 40-60 Minuten und geschieht bei etwa 90°C.

Eine Zusammenfassung der einzelnen Verarbeitungsschritte dieses Oolong

Baihao Oolong: Zubereitung

Für Baihao Oolong benutzt man leicht tiefere Temperaturen als für andere Oolongs. Eine Wassertemperatur um 90°C ist ieal. Die Ziehzeit ist in einem grossen Teekrug 2-3 Minuten, bei einer Zubereitung im Gongfu-Stil im Gaiwan reichen pro Aufguss 30 Sekunden. Die Menge an Tee unterscheidet sich je nach Aufgussart: Für einen Aufguss im Gongfu-Stil reichen ca. 5gr pro 100ml. Wenn du den Tee in einer grossen Tasse oder einem westlichen Teekrug aufgiesst, dann reicht ein knapper Teelöffel (1-2gr) pro 100ml.

Mehr über das Thema Terpene in diesem Video von Mei Leaf

One reply on “Baihao Oolong (Oriental Beauty Oolong, Dongfang Meiren)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.