Achtsamkeit – Übung 1: Wasser

Mit dieser Achtsamkeitsübung kannst du deinen Geschmackssinn üben. Durch die Beobachtung der Unterschiede zwischen verschiedenen Wassersorten kannst du dann auch deinen Tee besser zubereiten, weil besser herausschmecken kannst, welches Wasser zu welchem Tee passt.

Für diese Übung brauchst du:

  • möglichst viele verschiedene Wasserarten
  • mehrere gleiche Tassen für jede Wassersorte oder eine Tasse für alle
  • ev. Wasserkocher
Wasser wird in Tasse eingegossen

Suche dir verschiedene Sorten Wasser heraus, die für dich einfach zugänglich sind. Also zum Beispiel Leitungswasser, Mineralwasser, gefiltertes Wasser. Falls du unterschiedliche Filter hast, dann probiere beide aus, z.B. durch Umkehrosmose und durch Aktivkohle gefiltertes Wasser. Vielleicht hast du energetisiertes Wasser wie etwa Kristallwasser, das eignet sich auch sehr gut.

Du kannst diese Übung mit einer Tasse bzw. einem Glas pro Wassersorte machen, dadurch kannst du einen besonders direkten Vergleich machen. Dann sollten die Tassen aber alle aus demselben Material bestehen, sonst gibt es Verfälschungen des Geschmacks. Wir haben hier eine separate Übung für den unterschiedlichen Geschmack aus unterschiedlichem Teegeschirr. Du kannst aber auch nur eine Tasse bzw. ein Glas verwenden, dadurch ist der Vergleich weniger direkt, aber du brauchst weniger Material.

Achte darauf, dass alle Wasserarten etwa die gleiche Temperatur haben. Ich empfehle, die Übung zweimal durchzuführen, einmal bei Raumtemperatur und einmal nach dem Aufkochen bei ca. 90°C. So kannst du schauen, ob sich das Wasser durch das Erwärmen verändert. Das gibt dir dann Rückschlüsse für das Zubereiten deines Tees.

Nun zur eigentlichen Übung:

Schenke dir von jeder Wassersorte etwas ein und trinke sie langsam und bewusst nacheinander. Was schmeckst du für Unterschiede zwischen den Sorten? Wie fühlen sie sich im Mund an, eher weich, eher hart, oder rau? Was für Assoziationen hast du dabei, fällt dir etwas ein, was besonders gut zu diesem Geschmack passt? Du kannst dir auch Notizen machen, damit du später auf diese Beobachtungen zurückgreifen kannst.

Nun kannst du die Übung wiederholen bei einer anderen Temperatur und schauen, ob sich der Geschmack ändert. Welches Wasser eignet sich nach deinem Geschmack am besten für Tee? Achte beim nächsten Mal, wenn du Tee zubereitest, darauf! Du kannst diese Übung auch gut vor dem eigentlichen Tee Machen zur „Einstimmung“ durchführen und dir dann ein Wasser aussuchen für deinen Tee.

Du möchtest weiter üben? Dann haben wir für dich noch eine Achtsamkeitsübung für Wassertemperatur und Teegeschirr-Material.

2 replies on “Achtsamkeit – Übung 1: Wasser

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.