Shou Mei (寿眉, Longevity Eyebrow)

Shou Mei stammt aus der Provinz Fujian. Er besteht aus Blättern und Knospen und gehört deshalb zu den aromatischeren weissen Tees. Zudem wird Shou Mei oft über Jahre gereift, wodurch sich der Geschmack verändert. In diesem Artikel erfährst du mehr über die Herstellung und Zubereitung dieses weissen Tees.

Wo nicht anders angegeben, stammen die Informationen aus dem 中国茶经. Mehr über weissen Tee findest du in unserem allgemeinen Artikel.

Zu unserem weissen Tee im Shop geht es in diesem Link.

Shou Mei: Herstellung

Für Shou Mei verwendet man dieselbe Teepflanze wie für Silbernadel und Bai Mu Dan. Die Pflückzeit ist aber etwas später als diese, weshalb die Blätter schon weiter entwickelt sind und der Tee weniger Knospen enthält. Die Pflückung geschieht nach dem Standard 1 Knospe, 2-3 Blätter. Danach legt man die Blätter aus und lässt sie zu 80% trocknen. Schliesslich erwärmt man sie über einem Holzkohlefeuer, bis sie ganz trocken sind. Dieser Tee wird oft zu Kuchen gepresst. Dazu füllt man die Blätter in einen Stoffbeutel, der dann bedampft wird, wodurch die Blätter wieder weich werden und durch Zusammenrollen und -pressen des Beutels zu Fladen geformt werden können.

Shou Mei: Gereifter weisser Tee

Shou Mei: Pressen der Teeblätter zu Fladen/Kuchen

Dieser Tee ist in China besoders als gereifter Tee sehr beliebt. Dazu lässt man die Tee-Kuchen über Jahre liegen. „Junge“ Shou Mei sind drei bis fünf Jahre gelagert, ältere sind bis zu einige Jahrzehnte alt. Der Geschmack wird im Lauf der Zeit vollmundiger und fruchtiger.

In diesem Video kannst du dir einen Vergleich zwischen frischem und gereiftem Shou Mei anschauen:

Shou Mei: Zubereitung

Diesen weissen Tee kannst du entweder im Gongfu-Stil im Gaiwan zubereiten oder in einer herkömmlichen Teekanne. Die Wassertemperatur sollte um 90°C liegen. Für die Zubereitung im Gongfu-Stil mit Gaiwan nimmst du 3-4g pro 100ml Wasser. Im Gaiwan den Tee etwa eine halbe Minute ziehen lassen, im Krug 2-3 Minuten. Diese Zeit kannst du mit jedem neuerlichen Aufguss verlängern. Gerade bei gereiftem weissen Tee kannst du am Schluss die Blätter auch noch länger im Wasser kochen lassen: Dadurch bekommt der Tee einen anderen Charakter. Mehr dazu, wie du mit gereiftem weissem Tee umgehst, erfährst du in diesem Video von Meileaf:

One reply on “Shou Mei (寿眉, Longevity Eyebrow)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.